0 22 02 / 12 40 300 info@knigge-immobilien.de
Aktuelles

Immobilien-Marktbericht 2019

Im vergangenen Jahr sind in Bergisch Gladbach 18 Prozent weniger Baugrundstücke als im Vorjahr verkauft worden, sie waren aber durchschnittlich 13 Prozent teurer. Fast ein Drittel der Eigenheime in Bergisch Gladbach wurden an Kölner Nachbarn veräußert. Diese und weitere Zahlen gehen aus unserem inzwischen vierten Immobilien-Marktbericht Bergisch Gladbach hervor.

Dank der anhaltenden Niedrigzinsphase bleiben die Nachfrage hoch und das Angebot knapp. Hinzu kommt, dass der Druck aus Köln weiter zunimmt. Das ist Fluch und Segen zugleich. Wo sich Verkäufer über weiterhin steigende Preise freuen, finden Suchende kaum noch bezahlbaren Wohnraum.

Bürgermeister Lutz Urbach hofft in diesem Zusammenhang auf den neuen Flächennutzungsplan, auf dessen Grundlage entschieden wird, wo in Zukunft neue Wohnflächen entstehen können. „Aber nicht nur die Stadt, sondern auch die Eigentümerinnen und Eigentümer ungenutzter Grundstücke können etwas an der Situation verbessern, indem sie diese selbst bebauen oder verkaufen.“ gibt Urbach zu bedenken.

Diesem Appell können wir uns nur anschließen. Dabei stehen wir Eigentümern nicht nur beim Verkauf zur Seite, sondern beraten sie auch, wenn es um die Errichtung von Mietwohnungen geht.

In unserem Marktbericht erhalten die Leser zudem wertvolle Expertentipps rund um ihre Immobilie. So gibt es beispielsweise eine Antwort auf die Frage, wie eine Rente aus der eigenen Immobilie erzielt werden kann und eine praktische Kümmer-Liste mit Hinweisen, woran Immobilieneigentümer regelmäßig denken sollten.

Über den nachfolgenden Link gelangen Sie zur Übersicht aller Marktberichte: https://www.knigge-immobilien.de/marktberichte.xhtml

Zurück zur News-Übersicht

info@knigge-immobilien.de
Tel.: 0 22 02 / 12 40 300

Immobilien-Kompetenzcenter Bergisch Gladbach